Saeco logoSaeco logo
Saeco logoSaeco logo

Fehlerbehebung

Die Kaffeepucks meiner Saeco Espressomaschine sind wässrig

Die Konsistenz der Kaffeepucks Ihrer Saeco Espressomaschine hängt von den Einstellungen der Maschine und der Art der zubereiteten Getränke ab. Nachfolgend finden Sie einige Lösungen.

Beim erstmaligen Gebrauch

Es ist ganz normal, dass die ersten zubereiteten Tassen Kaffee wässrig sind, da das Saeco Adapting System sich noch anpasst. Bereiten Sie 5–7 weitere Tassen Kaffee zu, dann sollte sich das Aussehen des Kaffeepucks verbessern.

Bei normalem Gebrauch und bei Zubereitung eines bestimmten Getränketyps

• Nach der Zubereitung eines Getränks mit Niederdruck, wie Americano, Café Crema oder Kaffee. Die Konsistenz der Kaffeepucks ist immer feucht und der Kaffeesatzbehälter enthält mehr Wasser
• Nach dem automatischen Spül-/Reinigungszyklus gelangt etwas Wasser in den Kaffeesatzbehälter, wodurch feuchte Kaffeepucks verursacht werden

Nach dem Ändern der Geräteeinstellungen

Testen Sie verschiedene Einstellungen, um Ihren bevorzugten Kaffeegeschmack zu erhalten. Wenn Sie die Einstellungen an Ihrer Maschine ändern, wirkt sich dies auf den Geschmack Ihres Kaffees und auf die Konsistenz des Kaffeepucks aus. Ändern Sie beispielsweise die Mahlgradstufe (feiner) oder die Kaffeemenge (weniger) und versuchen Sie es erneut.
•    Ein grober Mahlgrad führt zu weniger starkem Kaffee und einem wässrigeren Kaffeepuck
• Eine größere Kaffeemenge führt zu weniger starkem Kaffee und einem wässrigeren Kaffeepuck
• Eine niedrigere Aromaeinstellung führt zu einem wässrigeren Kaffeepuck
Hinweis: Bereiten Sie, nachdem Sie die Mahlgradstufe geändert haben, 5–7 Tassen Kaffee zu, um dem System Zeit zu geben, sich an die neue Einstellung anzupassen.

Hilfreiche Links

Anleitungsvideos

Benutzerhandbücher

Kontakt